Chance für Streuner e.V.

„Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen, wenn sie der Hilfe bedürfen.“ (Franz von Assisi, italienischer Mönch und Ordensgründer, 1181 oder 1182 – 1226)

DOST DERNEGI - Adem Gündüz - Arnavutköy bei Istanbul

Adem Gündüz - Dost Dernegi

Dost bedeutet: Kumpel, Freund

Adem hat einen eingetragenen Tierschutzverein in der Türkei, eine NGO.

Das bedeutet: eine nicht staatliche Einrichtung!

Dies hat den Vorteil, dass er wirklich zum Wohl der Tiere arbeiten kann. Er hortet Tiere nicht und sperrt keine gesunden Tiere ein, hält sie fest, um Spenden zu bekommen, sondern entlässt sie wieder in die Freiheit und richtet zu ihrer Versorgung Futterstellen ein, die regelmässig aufgesucht werden.

Die Tiere haben sich an diese Futterstellen gewöhnt, sie warten jeden Abend und kommen, wenn gerufen wird, immer erst in den Abendstunden! Im Sommer natürlich auch im Hellen, denn sie sind froh, wenn sie Futter berkommen!

Dost Dernegi versteht sich als Rehabilitations- und Genesungsstätte für kranke, hilflose und gehandicapte Tiere! Das bedeutet: Wenn sie krank, hilflos, mutterlos  oder behindert sind, werden sie aufgenommen, behandelt und nach ihrer Gesundung wieder an ihren Fundort zurück gebracht, Welpen werden weiter betreut und bleiben vorerst wie die gehandicapten Tiere in Betreuung. Es wird versucht, sie in gute Hände nur in die Türkei zu vermitteln!

KEIN TIER SOLL INS AUSLAND GEHEN! ES SOLL IM HEIMATLAND BLEIBEN, NUR SO KANN MAN SEIN WOHLERGEHEN KONTROLLIEREN. ES GIBT NUR WENIGE AUSNAHMEFÄLLE, WO VERTRAUEN BESTEHT, ADEM ACHTET DA GANZ GENAU DRAUF!

ADEM HAT GROSSE ANGST, DASS MIT SEINEN GERETTETEN TIEREN IM AUSLAND AUCH HANDEL BETRIEBEN WIRD, ER MÖCHTE NICHT; DASS ES SEINEN GERETTETEN TIEREN SO WIE VIELEN AUS DEM AUSLAND GEHT: DASS SIE WIEDER IM TIERHEIM LANDEN z.B: IN DEUTSCHLAND ODER GAR TOT AUFGEFUNDEN WERDEN; WIE VIELE TIERE AUS RUMÄNIEN!


 

Aber eine NGO zu sein, hat auch Nachteile:

 

  • keine staatliche Hilfe
  • alles selbst finanzieren
  • Grundstück, Strom, Wasser
  • Material, Hütten, Futter
  • ärztliche Versorgung
  • Helfer

 

Es ist nicht einfach und geht nur mit Spenden

DESWEGEN VERLIESS ER AUCH SCHNELLSTENS SEIN ALTES GRUNDSTÜCK UND SUCHTE NACH ALTERNATIVEN GRUNDSTÜCKEN, DA AUFEINMAL VIELE SEINER TIERE UNTER DEM DECKMANTEL DER ADOPTION VON EINEM VEREINSMITGLIED, DASS DIESES GRUNSTÜCK STELLTE, VERSCHWANDEN.

NIEMAND KONNTE SAGEN; WOHIN DIE TIERE GINGEN!

DESWEGEN MUSSTE ADEM DAS GRUNDSTÜCK VERLASSEN; ER HATTE ANGST UM DIE HUNDE! EIN PAAR GINGEN IN DIE USA FÜR VERSUCHSZWECKE, WIE SICH HERAUSSTELLTE

 

Adems Geschichte ist lang. Als kleiner Junge verfolgte ihn das Schicksal eines Strassenhundes, seitdem kam er nicht mehr von diesen armen Seelen los.

Adem folgte diesem Hund, gab ihm zu essen, nahm ihn bei sich auf und seitdem verfolgt ihn sein Schicksal, er versucht, allen armen Seelen auf der Strasse zu helfen.

Tag für Tag gibt es Fütterungen für die armen Seelen da draussen!

Aber das ist ja auch der Sinn darin:

Sie sollen frei leben wie seit Jahrtausenden und sollen draussen versorgt werden, ohne eingesperrt zu sein, wie bei Mehmet K.!"


Die Tiere warten jeden Tag auf ihn. Im Moment kann er nicht immer kommen und sie müssen hungern :-(

 Wir zeigen Euch, was Futterstellen sind!

Adems Futterstellen! Mittlerweile fährt er sie nur noch im Dunkeln ab, damit man die Hunde nicht findet!

Die Tiere wissen das!!!!!

Adem füttert die Tiere auf ihm bekannten Orten, ohne dass jemand erfährt, wo es ist, denn die Tiere werden dort auch für andere Zwecke gestohlen! Das macht er seit Jahren!

Die Tiere warten auf ihn, kennen ihn, sie warten auf SEIN FUTTER! Sie haben Vertrauen zu ihm!


Ein Mehmet K. will uns erzählen, er betreue Futterstellen?

Lächerlich im Gegensatz zu den Fotos von Adem, denn Mehmets Fotos entstanden an seinem eigenen Haus, er hat keine Futterstellen und er versorgt auch keine Hunde ausserhalb! Alles passiert auf seinem eigenen Grundstück mit Hunden, die er Euch seit Jahren vorführt, um Spenden zu bekommen!