Chance für Streuner e.V.

„Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen, wenn sie der Hilfe bedürfen.“ (Franz von Assisi, italienischer Mönch und Ordensgründer, 1181 oder 1182 – 1226)

Ein Tierschützer lebt am Limit - nur für die Tiere und nichts für ihn selbst

Vergleicht man nur die Fotos - Dejan damals, als er anfing und heute, so sieht man, dass es ihm wirklich um die Tiere geht! Kampf um Tiere zerrt an den Nerven, es bereitet viele Sorgen, man hat viele Aufgaben, die man lösen muss und manchmal kämpft man auch mit den Naturgewalten und Schwierigkeiten, die der Winter bereitet!



Leben am Limit- nur für die Tiere!


Der Winterwechsel 2016/2017 war wirklich hart für Dejan, auf der Seite Dejan´s Kampf davor haben wir gesehen, wie er zu den Tieren kam. Viele, die bei ihm in Therapie waren, wurden auch einfach nicht mehr abgeholt. Dejan versorgt sie weiter!

Nun kommen wir zu den Bedingungen, in denen er lebt! Ich erkläre Euch dazu nur so viel: er lebt mit 43 Hunden und 7 Katzen in einem baufälligen Haus ohne sanitäre Anlagen, ohne Küche, ohne Bett, denn das ist von den Hunden und Katzen belegt. Wohl bemerkt: 40 qm für einen Menschen und 50 Tiere! Im Winter kein Wasser und keine Wärme, Problem ohne Ende, Wasser zu besorgen. Ein normales Leben, wie wir es kennen, ist schier undenkbar. Trotzdem bereut Dejan diesen Schritt nicht, von einem Luxusleben in dieses Leben gewechselt zu haben, er hat seine Berufung gefunden, dennoch braucht er Hilfe, denn von Berufung allein werden die Tiere un auch er nicht satt!

Ich zeige Euch jetzt seine Umstände, in denen er lebt, alles Videoaufnahmen mit den wirklichen Verhältnissen, angefangen im Winter 2016:

So lebt Dejan mit den Tieren

 


Und vorweg, jeder Cent kommt an, alles ist von ihm transparent!


Die Wasseleitungen sind eingefroren, die Tiere haben Durst


Dejan lebt am Limit und bewahrt immer Transparenz


Dejans Ofen war ausgefallen, ein neuer Ofen im 40-qm-Haus. Schön, dass es nun alle warm haben.


So glücklich über einen neuen Ofen, denn davor haben alle gefroren, alle!!!!! und in Serbien ist der Winter extrem!


19.01.2017 Es ist wieder Wasser da, man achte auch auf die Verhältnisse für Dejan im Haus, alles in einem Raum. alles, was am Ende des Videos zu sehen ist, gehört auch zu Dejans Grundstück, es muss nur eingezäunt werden


20.01.2017 - Wasser wieder weg


01.02.2017 - Endlich wieder Wasser


20 Tage ohne Wasser mit 50 Tieren bei Minustemperaturen


Kampf gegen die Kälte

Wasser holen, nicht so einfach


Alles für die Tiere, nichts für Dejan!