Chance für Streuner e.V.

„Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen, wenn sie der Hilfe bedürfen.“ (Franz von Assisi, italienischer Mönch und Ordensgründer, 1181 oder 1182 – 1226)

Vergiftungen bei Mehmet K.?

in der Türkei ja, da kommt es immer wieder zu Vergiftungsaktionen, sehr traurig, was die Hunde dann erleiden müssen!


Damit macht Mehmet seinen Spendern Angst.

Dass alle Hunde vergiftet werden, er sie retten muss!

Allerdings finden in der Türkei momentan überall wieder Vergiftungsaktionen statt, vorwiegend in den urlaubsnahen Städten,

Ausnahmen in Dörfern sind natürlich nicht ausgeschlossen, wir hören immer wieder davon!

Aber gerade bei Mehmet K. ist die Gefahr sehr gering,

wir denken auch, dass deswegen Vergiftungen wie schon zu vor erwähnt, gestellt werden

Neue Lüge vergitete Hunde

Und nun nimmt man Posts von anderen Tierschützern, um zu den Spendern zu suggerieren, dass sie spenden sollen, damit die Hunde nicht vergiftet werden!

Den letzten Post haben wir wiederlegt, griftfressende Hunde speicheln und krampfen, darauf wurde seitens des Vereins gar nicht mehr eingegangen, vielmehr präsentiert man uns nun das Bild, dass man nicht die Hunde bei Mehmet K. retten muss, sondern dass in der Türkei generell Vergiftungen stattfinden, das wissen wir doch schon lang!  Man redet nur von anderen vergifteten Hunden, wo sind Mehmets Bilder? Warum nimmt er Bilder von wirklich mitfühlenden Menschen und postet dazu seine angeblich vergifteten Hunde, die nie ein Mensch sehen konnte?

Um diese Behauptung, mit der man wieder viel Spenden bekommt, zu unterstreichen, postet man doch schnell mal Fotos und Posts von ehrlichen Tierschützern, die sterbende Hunde im Arm halten!

Mehmet K., wo sind Deine toten Hunde, die Du im Arm hälst, bis sie die Augen schliessen, wo sind Deine Fotos davon?

Warum benutzt Du Fotos von Tierschützern, die beim Tod eines Tieres unendlich leiden? Dein Verein will suggeriren, wie schlimm die Situation in der Türkei ist, das ist sie tatsächlich, aber es betrifft nicht Dich, Mehmet K., u willst das gar nicht wissen, Du benutzt nur andere Menschen, deren Fotos und leidende Hunde, um Deinen letzten Spendern wieder einzureden, dass sie spenden sollen. Sie sollen alle Mitleid bekommen, aber eine Lösung hast Du nicht, willst Du auch nicht!

Aber wir haben sie und wir werden unseren Tierschutz auch durchsetzen gegen Dich, Mehmet K., wir freuen uns schon auf die Gerichtstermine!